INSTAGRAM HGK_IN3

EINIGE NACHRICHTEN AN DAS ALL – Setting zum Theaterstück von Wolfram Lotz

Februar 2019

Das Bühnenbild-Projekt im Frühlingssemester 2019 steht ganz unter dem Motto des unendlichen Weltalls mit seinen unendlichen Möglichkeiten. Als Grundlage für ihr Bühnenbild dient den Studierenden des vierten Semesters das Theaterstück «Einige Nachrichten an das All» von Wolfram Lotz.
 
Zu Beginn des Projektes starteten die Studierenden mit einer Bild-/Filmcollage darüber, was sie gerne selbst ins Weltall schicken möchten, angelehnt an die Voyager Golden Records aus dem Jahr 1977.

Nach einem eintägigen Workshop in unserem Aesthetic Practice Lab, wo sie mit Licht und Sound experimentieren konnten, verbrachten wir alle zusammen mit Studierenden des Bachelor Theater der Hochschule der Künste Bern eine intensive und inspirierende Workshop-Woche bei uns an der HGK. Höhepunkt dieser Woche waren am Ende die Aufführungen der einzelnen Gruppen ihrer eigenen Interpretationen einer Szene oder einer Aussage des Theaterstücks «Einige Nachrichten an das All».
 
Das Ziel unserer Reise durchs Weltall ist es, dass jede Studentin / jeder Student ein eigenständiges Bühnenbild in den Räumlichkeiten der Kaserne Basel zum Theaterstück von Wolfram Lotz entwirft.

Dozentin
Nadia Fistarol

Projektbegleitende Dramaturgin
Heike Dürscheid

Assistentin
Nicole Müller

Expertin
Michaela Trapp

Studierende des Instituts Innenarchitektur und Szenografie HGK FHNW
Esra Fidan, Joël Gasser, Chrischanth John Wiltor, Noémie Käppeli, Charlotte Martin, Myriam Müller, Arathy Pathmanathan, Lara Joanna Ponta, Rahel Studer

Studierende der Schauspielschule der HKB
Moritz Andrea Bürge, Olivier Joel Günter, Lea Maline Hiller, Jeanne Le Moign, Gabriel Noah Maurer, Carla-Frieda Nettelnbreker, Marc Simon Scheufen, Katharina Marianne Schmidt