INSTAGRAM HGK_IN3

WORKSHOP RAUM

Oktober 2018:

Über die Erinnerung, zum Text, zur Zeichnung, zur Atmosphäre, zum Modell, zu Material zu Raum und Massstab, zu Beobachtung und Reflektion, zu Plänen, Collagen und Modellstudien, hin zur Intervention im Raum – der Einstieg ins Studium.

Das Semester des ersten Studienjahres gliedert sich in zwei Teile:
1)  Der Erinnerungsraum
Die Studierenden begeben sich imaginativ zurück in die Räume ihrer Kindheit. Die Auseinandersetzung mit Materialität und Massstab ist wichtiger Teil der Gestaltung und der räumlichen Umsetzung ihrer Erinnerungen und deren Atmosphäre.
 
2) Die Raumintervention
Die Erinnerungsräume nehmen die Studierenden mit an einen öffentlichen Ort: dieses Jahr den Hafen Basel. Anhand von kurzen Film-, Ton-, Collage- und Modellstudien werden in Zweier-Gruppen neue Raumbezüge erarbeitet und ein Konzept für eine Raumintervention entwickelt. Hier fliessen präzise Beobachtungen, Analyse und Intuition zusammen. Die Studierenden setzen sich detailliert mit der Geschichte des Ortes auseinander.