Zukunftsraum / My Future Office – Eine persönliche Vision vom eigenen Arbeitsplatz in der Zukunft

Semesterprojekt & Aufgabe:
Die Studierenden des 6. Semesters werden im Projekt Zukunftsraum / My Future Office, der Herausforderung gestellt, 
einen persönlichen Arbeitsplatz in der Zukunft zu kreieren. Der Zukunftsraum bietet die Chance, die im Bachelorstudium bisher erlangten 
Kompetenzen zu hinterfragen sowie darüber hinaus eine Abgrenzung persönlicher Stärken und Schwächen zu definieren. Im Rahmen des 
Projekts steht vor allem die Integration in die spätere Arbeitswelt. Neben Einblicken in die ferne Zukunft soll der Zukunftsraum ebenfalls Lösungen 
aufzeigen, wohin die Reise geht. Wie stellen sich die Studierenden ihre persönliche Zukunft vor? In welchem Bereich und als was wollen sie 
beruflich tätig sein? Wie und in welcher Form oder Konstellation möchten die Studierenden arbeiten? Welche Werkzeuge werden für die angestrebte 
Reise noch benötigt, um die Vision der Zukunft realisieren zu können? 

Ein wichtiges Ziel im Zukunftsraum, ist vor allem die Entwicklung einer persönlichen Sprache und Ästhetik im Entwurf. 
Eigenständige und sehr individuelle Projekte sollen konzipiert werden, um die verschiedenen Persönlichkeiten der Studierenden widerzuspiegeln.
 

Hans Hollein, Mobelie Office, Wien 1969

Dozierende
Nader A. Taghavi
Isidor Burkardt

Wissenschaftliche Assistenz
Kathrin A. Mast

Studierende
Lauretta Baar, Artemi Bütler, Esra Fidan, Gina Furrer, Jana Furrer, Joël Gasser, Vanessa Halbheer, Nicole Hanimann, Naima Heim, 
Nicole Imhof, Yves Kern, Lukas Kupfer, Charlotte Martin, Alona Musiienko, Andres Mürner, Alona Musiienko, Johanna Lara Ponta, 
Nadja Putzi, Joslyne Ramazani, Lorina Röllin, Milo Schwager, Rahel Studer, Joelle Timmermans